Florist

Fleuriste

HF

Berufsinformation

Floristen binden Sträuße und fertigen Kränze, Brautschmuck oder Gestecke nach eigenen Ideen oder den Wünschen ihrer Kunden. Sie dekorieren Schaufenster und Verkaufsräu­me und pflegen die Pflanzen im Laden. Bei der Auswahl von Schnittblumen und Topfpflanzen beraten sie ihre Kunden und geben Pflegehinweise. Sie ermitteln den Warenbedarf, holen Angebote ein, erledigen den Einkauf neuer Ware, berechnen Preise und bedienen die Kasse.

Neben dem Tagesgeschäft im Blumenladen sind Floristen häufig auch für die Auslieferung von Blumen verantwortlich.

Floristen und Floristinnen arbeiten hauptsächlich:

  • in Blumenfachgeschäften
  • in Gartencentern
  • in Gärtnereien mit Blumengeschäft

Sie sind überwiegend im Verkaufsraum tätig sowie in Arbeits-­, Lagerräumen und Werkstatt­ des jeweiligen Geschäfts. Blumenarrangements, z.B. für Veranstaltungen, gestalten sie vor Ort – zum Teil auch im Freien.

Kreativität ist beim Gestalten von Blumengebinden und Dekorieren der Verkaufsräume wich­tig. Um die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Kunden zu erfragen, auf diese einzu­gehen und in den floristischen Produkten umzusetzen, sind Kommunikationsfähigkeit sowie Kunden- und Serviceorientierung gefragt.

Pflege und Versorgung der verschiedenen Pflanzen erfordert Wissen in Biologie bzw. Botanik. Beim Ge­stalten von Sträußen und Gestecken sind Kenntnisse in Kunst hilfreich.

Links

Instagram

Ausbildungsverlauf

Floristische Werkstücke gehören zu jeder kleinen und großen Feier, egal ob im privaten oder im öffentlichen Bereich. Doch auch im alltäglichen Leben haben Blumen ihren festen Platz, sei es als Blumenstrauß auf dem Wohnzimmertisch oder als Großraumdekoration in den Räumlichkeiten von Firmen. All diese Anlässe bieten den Floristen Möglichkeiten, ihre Kreativität und ihr handwerkliches Können unter Beweis zu stellen.

Abschluss

  • Certificat de Capacité Professionelle

Voraussetzungen

  • Mindestalter: 15 Jahre
  • mindestens 18 bestandene Module einer 5e P oder Teilnahme an einer IPDM-Klasse
  • positives Orientierungsgutachten des Klassenrats

Dauer der Ausbildung

  • 3-jährige Ausbildung im dualen System (2 Tage Schule, 3 Tage Ausbildungsbetrieb)

 Aufbau der Ausbildung

  • praktische Arbeiten im LTA-Gewächshaus,  im LTA-Floristikgeschäft, auf den schuleigenen Baumschul- und Gemüsebauflächen und in den Ausbildungsbetrieben
  • Wahlmodule zur Vertiefung individueller Interessen

Ziele der Ausbildung

Vorbereitung auf unterstützende Aufgaben in gartenbaulichen Betrieben sowie kommunalen und staatlichen Einrichtungen. Weiterführende Ausbildung zum DAP ist möglich.

Diese Ausbildungen werden auch im „apprentissage pour adultes” angeboten.

Abschluss

  • Diplôme d’Aptitude Professionnelle Horticulteur

Voraussetzungen

  • bestandene 5e G, 5e AD oder 5e P (mit 45 Modulen)
  • positives Orientierungsgutachten des Klassenrats

Dauer der Ausbildung

  • 3-jährige Ausbildung
  • 1. Jahr Vollzeitunterricht in der Schule
  • 2. und 3. Ausbildungsjahr im dualen System
  • Ausnahme: Floristik: Hier findet die gesamte Ausbildung im dualen System statt (2 Tage Schule, 3 Tage Ausbildungsbetrieb)

Aufbau der Ausbildung

  • praktische Arbeiten im LTA-Gewächshaus, im LTA-Floristikgeschäft, auf den schuleigenen GaLaBau-, Baumschul- und Gemüsebauflächen und in den  Ausbildungsbetrieben
  • regelmäßige Fachexkursionen zu Betrieben und Messen
  • Wahlmodule zur Vertiefung individueller Interessen

Ziele der Ausbildung

Vorbereitung auf die vielfältigen Aufgaben in gartenbaulichen Betrieben sowie kommunalen und staatlichen Einrichtungen. Weiterführende Ausbildungen und Lehrgänge (z.B. Meister, Baumpflege, Innenraumbegrünung) sind möglich.

Abschluss
  • Diplôme d’Aptitude Professionnelle Horticulteur
Voraussetzungen
  • bestandene 5e G, 5e AD oder 5e P (mit 45 Modulen)
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • mindestens 12 Monate Beitragsleistung im Sozialversicherungszentrum (certificat d’affiliation CCSS)
Dauer der Ausbildung
  • 3 jährige Ausbildung im dualen System (2 Tage Schule, 3 Tage Ausbildungsbetrieb)
Aufbau und Ziele der Ausbildung sind identisch mit denen der DAP-Erstausbildung.

© Copyright + Realisierung • LTA Ettelbrück • Oliver & Mathias • Indigo