Ansprechpartner

Nicolas Negretti

Projet d’etablissement

PE

Das „Projet d’établissement“ (PE) ist eine staatlich geförderte Möglichkeit für weiterführende (technische) Schulen in Luxemburg, die pädagogische Innovation voranzutreiben.

Das LTA hat sich diesem Gedanken der Weiterentwicklung schon vor vielen Jahren verpflichtet. Vielfältige erfolgreiche Projekte in den unterschiedlichsten Gebieten (z.B. e-Learning, Sprache & Fachunterricht) sind daraus entstanden.

In unserem aktuellen PE „Digit@ll … arbeiten, lehren, lernen” stellen wir uns als Schule den Herausforderungen der digitalen Lebens- und Arbeitswelt.

„Digit@ll … arbeiten, lehren, lernen”

Zusatzinfos:

Medien sind in allen Lebensbereichen präsent; mehr denn je wird unser privates und berufliches Leben durch unterschiedlichste, meist digitale Medien geprägt. Jüngste Entwicklungen in der Bildungslandschaft, wie das one2one-Programm oder die Umstellung von der Schiefertafel auf interaktive Bildschirme, bestätigen die Dringlichkeit und Bedeutung dieses Themas.

Als Schulgemeinschaft stellen wir uns diesen zentralen und komplexen Entwicklungen gemeinsam: Mit Digit@ll ergreifen wir aktiv die Chance, uns mit digitalen Medien und ihrem zielführenden Einsatz in Schul- und Berufswelt auseinander zu setzen. Auf diese Weise bereiten wir unsere SchülerInnen bestmöglich auf ihre Zukunft in einer digitalisierten Arbeits- und Lebenswelt vor!

  • LehrerInnen sind qualifiziert im zielgerichteten Einsatz digitaler Medien.
  • Der Kommunikationsfluss ist durch den Einsatz geeigneter Medien effizient gestaltet.
  • Digitale Medien sind im Curriculum und Lehr-Lern-Alltag verankert.
  • Das LTA ist ein gut vernetzter Partner für mediengestützte (Berufs-)Bildung.

Link

Projekt PE

Restart

Restart-Klasse für Schüler des „cycle inférieur“ bei Schulmüdigkeit und Schulverweigerung

Seit September 2007 besteht im LTA die Restart-Klasse. Sie ist Teil des SCRIPT-Programms „Prävention von Schulverweigerung“, das wiederum ein Bestandteil des nationalen Aktionsplans zur Förderung der Bildungschancen und zur Prävention des Schulabbruchs ist.

Das Motto der Restart-Klasse lautet :

NEUER START – NEUE CHANCE

Weitere Infos

Kooperation

LE LTA: ANIMATEUR DE RÉSEAUX NORD-SUD ENGAGEMENT POUR L’AFRIQUE

Le LTA est engagé depuis décembre 1999, période à laquelle les bénéfices du 1er Marché de Noël ont permis le financement de 3 projets au Mali et Burkina Faso.

Depuis, chaque année, l’équipe Burkina-LTA s’investit dans la sensibilisation des élèves aux problèmes rencontrés par les pays du Sud plus particulièrement en Afrique subsaharienne (Burkina Faso et Togo) mais aussi en Haïti tout en continuant sa mobilisation lors des marchés de Noël.

Cette sensibilisation s’accentue lors de la réalisation de missions de coopération chaque année grâce à l’appui de diverses ONG et du Ministère de la Coopération.

Weitere Infos

Kunst am LTA

Motorsäge und Kunst: Schnëtzcours

Das LTArt-Atelier „Motorsäge und Kunst“ am Lycée Technique Agricole wurde 2002 gegründet. Damals schnitzten einige Schüler im Rahmen einer „Porte-ouverte“ der Forst- und Umweltsektion Skulpturen mit der Motorsäge. Das Interesse sowohl bei den Schülern als auch bei den Zuschauern war so groß, dass die Verantwortlichen beschlossen, den Schülern einen regelmäßigen „Schnëtzcours“ als außerschulische Aktivität anzubieten.

ABC du boeuf

FILL

Das LTA war Gründungsmitglied der FILL (Fördergemeinschaft Integrierte Landbewirtschaftung Luxemburg) im Jahr 1993. Heute vereint die FILL 25 Mitglieder aus der Landwirtschaft, dem Weinbau und dem Gartenbau, mit dem Ziel der Umsetzung einer integrierten und nachhaltigen Landwirtschaft.

Bei der integrierten Landwirtschaft stehen Ökonomie, Ökologie und Soziales im Ausgleich – es ist ein Modell, das auf einem ganzheitlichen Betriebsmanagement basiert und eine effiziente und kostengünstige Nutzung der natürlichen Ressourcen in den Vordergrund stellt.

Die FILL erarbeitet moderne, zukunftsweisende landwirtschaftliche Methoden, welche eine nachhaltige Produktion unterstützen. Ein solides Pilotbetriebsnetz garantiert den Wissenstransfer in die Praxis und die Kommunikation mit Konsument und Gesellschaft.

Aktuelle Projekte laufen in den Bereichen „Effiziente Fruchtfolgen“ (EFFO) und des „Grünlandes“ (grengland.lu).

Mini-entreprise

Seit einigen Jahren nimmt das Lycée Technique Agricole (LTA) aus Ettelbruck am Projekt „Mini-Entreprise“ teil, das von den „Jonk Entrepreneuren Luxembourg“ (JEL) ins Leben gerufen wurde. Die JEL setzen sich zusammen aus Vertretern der Schule und der Wirtschaft und haben sich zum Ziel gesetzt, den Unternehmergeist der Schüler zu fördern.

Während eines ganzen Schuljahres sind die Schüler für ein Kleinunternehmen verantwortlich, das sie in Form einer Aktiengesellschaft gründen. Dabei sollen sie Entscheidungen treffen, für die sie selbst die Verantwortung übernehmen. Darüber hinaus lernen sie, im Team zu arbeiten und erleben „spielerisch“ die verschiedenen Facetten des Berufslebens.

EFFO

EFFO – Effiziente Fruchtfolgenund Wasserschutz.

Infotext folgt 🙂

© Copyright + Realisierung • LTA Ettelbrück • Oliver & Mathias • Indigo